Archiv

brigit bardot

Ich gehe in den Wald hinter meinem Haus und sehe sie.
sie ist brigit bardot.

"ich wusste es,
spürte es wie ihre rinde um meinen hals ziehend strich,
getrockneter schal und geborstene lippen."

Sie zieht mich an sich.
angst zerfleddert meine adern, gezogen und gestoßen, ich will hin. sie ist hier

 "einen schönen platz haben sie sich ausgesucht
alleine unter bäumen. ihre wurzeln unter moos streckend, pulsierend engel aufsaugen, die durch ihre adern strömen leichte luft, frieden"

meine stiefel werden weich.
ich falle hinunter, versinke unter laub.
brigit bardot.

6.11.08 09:10, kommentieren